Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  • Die Skischultickets sind persönlich und nicht übertragbar.

 

  • Für Unfälle während des Schneesportunterrichts und den Wettkämpfen haftet die Skischule nicht. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

 

  • Schlechtwetter, vorzeitige Abreise oder versäumte Unterrichtstunden begründen keinen Anspruch auf Rückerstattung.

 

  • Rückerstattung nur bei Unfall oder Krankheit – Arztzeugnis erforderlich. In diesem Fall werden nur die verbleibenden Unterrichtstage zurückerstattet.

 

  • Der Unterricht findet bei jedem Wetter statt. Müssen die Bergbahnen witterungsbedingt den Betrieb einstellen, findet der Unterricht an den Kleinskiliften in Dorfnähe statt – Informationen der Schneesportlehrer beachten.

 

  • Bei zu wenigen Teilnehmern pro Stärkeklasse im Gruppenunterricht, behalten wir uns vor, Klassen zusammenzulegen oder die Unterrichtszeiten zu verkürzen.

 

  • Annullationen müssen bis um 17.00 Uhr am Vortag erfolgen, sonst wird der volle Tarif verrechnet.